Ausschreibung Preis für Popkultur 2018 - Briefing für Durchführung

Ausschreibung Preis für Popkultur 2018 - Briefing für Durchführung

Zielsetzung
Zielsetzung der Durchführung ist es, die Gala des »Preis für Popkultur« 2018 unter Zusammenfügung aller Gewerke zu produzieren. Dies beinhaltet die Vorbereitung, die Durchführung selbst sowie die Nachbereitung der Gala.

Zielgruppe
Hauptzielgruppe sind die Künstler, die in der Gala ausgezeichnet werden.
Daneben die Vereinsmitglieder, die durch ihre Unterstützung den Preis möglich machen.
Weitere Zielgruppe sind zahlende Gäste (Public), denen ein einmaliges Konzerterlebnis mit exklusiven Live-Performances der Künstlerinnen und Künstler geboten wird.

Eckdaten »Preis für Popkultur« 2018
Vereinsmitglieder: ca. 735 Pax
Der »Preis für Popkultur« 2018 wird in 13 Kategorien vergeben.
Moderation: tba
Laudatoren: tba

Zeitraum
Aufbau: 16. Oktober
Aufbau/Proben: 17. Oktober
Gala: 18. Oktober

Veranstaltungsort
Tempodrom, Möckernstraße 10, 10963 Berlin
Gala: Große Arena (Kapazität bestuhlungsabhängig, bis max. 3.500 Pax)
Empfang: Außenbereich tbc
Aftershow-Party: tba

Grundkonzept
Die Hauptbühne für Musicacts.
Verbunden damit durch einen Steg: eine kleine runde Centerstage im Saal für Moderationen/Preisverleihungen/Laudationen.
Dazwischen Tische, Stühle, Lounges. Speisen und Getränke stehen auf den Tischen bereit.
Front-of-Stage-Bereich für Fans unmittelbar vor der Hauptbühne.
Im Saal: Mitglieder des »Vereins zur Förderung der Popkultur«, alle Nominierten, Gäste.
Seitlich neben der Bühne wird während der Konzerte Stehpublikum vom Rang zugelassen.
Weiße Bühnenleinwand, auf dem die Moderationen, Talks, Filme gezeigt werden.
Preise werden in drei Blöcken überreicht.

AUFTRAG

> Technische Produktion (Bühne, Sound, Light, Video)
> Absprachen mit der Location
> Raumplanung
> Seating
> Steuerung aller Gewerke
> Kostenplanung, Zeitplanung, Projektplanung
> Künstlerbetreuung
> Hospitality (Reise & Unterkunft)
> Shuttle-Planung
> Catering Künstler & Crew
> Guesthandling vor Ort
> Staff-Planung
> Schnittstelle TV-Produktion
> alle Gastroabsprachen Empfang, Public, Nominierte, Aftershow
> Betreuung Aufbau, Generalprobe, Show, Abbau
> Durchführung Event inkl. Showablauf

Bei Aufträgen über 5.000 EUR müssen dem Vorstand Vergleichsangebote von drei Dienstleistern vorgelegt werden.

Zeitplan »Preis für Popkultur« 2018
02.07. - 29.07.: Nomineephase
06.08. - 19.08.: Voting-Phase 1
20.08. - 02.09.: Voting-Phase 2
18.10.: Gala

Was ist der Preis für Popkultur?
Der »Preis Für Popkultur« ist ein Jurypreis.
Die Jury besteht aus Popkulturschaffenden aus allen Bereichen.
Der ausrichtende »Verein zur Förderung der Popkultur« finanziert sich im Wesentlichen aus den Beiträgen seiner Mitglieder.
Die Mitgliedschaft kostet aktuell 60 Euro im Jahr. Sie berechtigt zur Teilnahme an der Abstimmung sowie zum Besuch der Verleihung.
Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich, etwaige Überschüsse werden zur gezielten Förderung popkultureller Projekte eingesetzt.
Der »Preis Für Popkultur« prämiert Popmusik in Deutschland: moderne populäre, im deutschsprachigen Raum produzierte Musik in allen Facetten.

Leitmotiv
Das Leitmotiv »Von Musikschaffenden für Musikschaffende« soll als prägendes Gefühl vermittelt werden. Der »Preis für Popkultur« soll keine klassische Gala-Veranstaltung sein, sondern eher ein Treffen unter Freunden und Kollegen, mit viel Musik, Charme, Bier und wertvoller Unterhaltung.

Budget- und Kostenplan
Genaue Informationen zum Budget- und Kostenplan erhaltet ihr auf Anfrage vom Vorstand.